WA Mozart – La Flûte Enchantée – Der Vogelfänger bin ich ja

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

papageno

Si vous êtes d’humeur maussade, montez le son, le morceau du jour respire la gaieté!

Nous vous avions déjà présenté la scène du duo complice Papagena/Papageno. La scène d’aujourd’hui intervient bien avant dans l’oeuvre. Il s’agit de la première fois que le spectateur voit l’oiseleur Papageno. Il intervient en dérangeant quelque peu le prince Tamino… Mais sa joie de vivre et la drôlerie de ses paroles (il ne rêve que d’une chose: se trouver une petite femme!) viennent mettre un peu de rire dans l’opéra!

Les sous-titres sont en français dans la vidéo et j’ai mis les paroles en allemand dessous.

Amusez-vous bien!

Der Vogelfänger bin ich ja
Stets lustig, heißa, hopsassa!
Ich Vogelfänger bin bekannt
Bei Alt und Jung im ganzen Land.
Weiß mit dem Locken umzughen
Und mich aufs Pfeifen zu verstehn.
Drum kann ich froh und lustig sein,
Denn alle Vögel sind ja mein.

Der Vogelfänger bin ich ja
Stets lustig, heißa, hopsassa!
Ich Vogelfänger bin bekannt
Bei Alt und Jung im ganzen Land.
Ein Netz für Mädchen möchte ich,
Ich fing sie dutzendweis’ für mich!
Dann Sperrte ich sie bei mir ein,
Und alle Mädchen wären mein.

Wenn alle Mädchen wären mein,
So tauschte ich brav Zucker ein,
Die, welche mir am liebsten wär,
Der gäb’ ich gleich den Zucker her.
Und küßte sie mich zärtlich dann,
Wär’ sie mein Weib und ich ihr Mann.
Sie schlief an meiner Seite ein,
Ich wiegte wie ein Kind sie ein.